interior

Home-Sharing leicht gemacht: So wird das Badezimmer AirBnB-tauglich

Der Sharing-Gedanke hat über Plattformen wie AirBnB das Wohnen erreicht.  In der neuen H.O.M.E. im Mai zeigen wir Ihnen, wie Sie die eigenen vier Wände in eine attraktive Ferienunterkunft für andere verwandeln. Was im Hinblick auf das Badezimmer zu beachten ist, erfahren Sie hier:

Wir vermieten Zimmer oder ganze Apartments, wenn wir selbst unterwegs sind. Oder wir bleiben zu Hause und genießen den Austausch mit häufig weit gereisten Besuchern – genau wie in einer WG mit stetig wechselnden Bewohnern. Die Herausforderung liegt im Badezimmer ähnlich wie in den anderen Räumen darin, die richtige Balance zu finden aus Verstecken und Offenbaren – ganz gleich, ob man zur selben Zeit vor Ort präsent ist oder in Abwesenheit die ganze Wohnung den Gästen überlässt. Zusätzlich setzen wir in diesem Raum ganz besonders auf selbst erklärende Produkte, die einfach zu reinigen sind. Duscharmaturen beispielsweise sind an sich schon eine Wissenschaft für sich. Umso besser, wenn hier alle Hebel funktionieren und deren Festigkeit regelmäßig überprüft wird.

Bildhaft: Die Armatur ShowerSelect von AXOR überzeugt durch intuitive Bedienung. Ob Kopf- oder Handbrause, zur Aktivierung genügt es, auf das jeweilige Icon zu drücken

Sauberer Regen: Die Kopfbrause Raindance Select S von HANSGROHE hat Silikonnoppen, die durch einfaches Rubbeln von Kalk befreit werden. Die Strahlscheibe ist zur Reinigung abnehmbar

Ein Muss: leicht auffindbare Handtücher, die am besten in offenen Ablagen verstaut werden. Dasselbe gilt für zusätzliches Toilettenpapier, auch wenn es an dieser Stelle einen ästhetischen Punktabzug gibt. Unsichtbar sollten dafür andere Dinge sein: Die Gastgeber verschließen ihre Kosmetika, Bademäntel und andere persönliche Gegenstände am besten in einem Schrank, anstatt sie offen he-rumstehen zu lassen. Schließlich soll hier der Wohnraum geteilt werden – und nicht die Körperpflege.

Privatbereich: Den geschlossenen Teil für die eigene Kosmetik, den offenen für Gäste: Das Badezimmer-Kästchen Monolith aus Eichenholz ist von AGAPE.

Glamourös: Marmor im Badezimmer wäre viel zu heikel! Wer auf die luxuriöse Optik des Steins dennoch nicht verzichten möchte, wählt die robuste Feinsteinzeugfliese Glam Marble von RAK.

Eingeheizt: Der Heizkörper Rift ist aus Aluminium und leicht zu reinigen. Ablagefläche und Handtuchaufhänger können individuell dazu geplant werden. Von TUBES

Noch mehr Ideen, wie man die eigenen vier Wände in eine attraktive Ferienunterkunft für andere verwandelt, in der H.O.M.E. 5/2018!

HOME Cover D 05 09
08.06.2018