Travel in Style

Uruguay: Reise- und Hoteltipps in José Ignacio

# 03/2013

Das südamerikanische Uruguay ist das Reiseziel der Stunde. In FLAIR 03/13 stellen wir Ihnen Land, Menschen und unsere Lieblingsplätze vor. Entdecken Sie hier die Hoteltipps der FLAIR Redaktion ...

von Alexandra Kusserow (Text)

header-uruguay-Flair0313 138-143-1

Uruguay ist eines der ursprünglichsten und landschaftlich unberührtesten Länder Südamerikas. Kantige Felsen und sattes Grün im Mix mit weiten, cremeweißen Stränden nebst wilder Brandung. Der kleinste spanischsprache Staat Südamerikas ist ein Paradies für Surfer und Naturliebhaber, das allmählich auch andere international Reisende mit einem Hang für unberührte Landschaft, außergewöhnliches Interiordesign und zeitgenössische Kunst für sich entdecken.

Trend-Hotspot ist das ehemalige Fischerdorf José Ignacio, das direkt am Nordatlantik liegt. Normalerweise von gerade mal 200 Einheimischen bewohnt, wird es zur Hauptsaison (die kürzeste der Welt; vom 25. Dezember bis 10. Januar) mittlerweile sogar ein wenig unruhig in dem paradiesischen Idyll. Abseits jener Tage erwarten Reisende hier allerdings Traumstrände und ebensolches Wetter, Ruhe und nach wie vor beinah gänzlich unberührte Natur. Als Amuse-Gueule auf das dortige Urlaubsleben haben wir die traumhaftesten Hotelanlagen um das ehemalige Fischerdorf José Ignacio für Sie ausfindig gemacht. Willkommen im »Vida local«!

Estancia Vik

Estancia Vik ist eine Art Ranch und gilt (ähnlich der Hotelschwester Playa Vik, s.u.) als künstlerischer Aufenthalts-Tipp in José Ignacio. Das im spanischen Kolonialstil erbaute Hotel liegt nicht direkt am Strand, sondern im Landesinneren. Umgeben von mehreren Blumengärten gehören weite Rasenflächen bzw. Polofelder zu Estancia Vik, die Gäste zum Polospiel oder Reiten nutzen können. Überdies verfügt die Anlage über eine vom Maler Carlos Musso gestaltete Kapelle und präsentiert kontinuierlich nationale Künstler in Form von Einrichtung und kleinen Ausstellungen. Eine Übersicht der Artisten, die für und mit Estancia Vik kooperieren erhalten Sie via der Internetpräsenz des Hotels.

Impressionen deR Hotelanlage Estancia Vik:

Weitere Informationen zum Hotel Estancia Vik erhalten Sie via www.estanciavikjoseignacio.com Adresse: Camino Eugenio Saiz Martinez, Kilometro 8, Jose Ignacio, Maldonado Uruguay, Telefon: 00598605212, Mail: info@estanciavik.com 

 

La Posada del Faro

La Posada del Faro liegt direkt am Meer, 30 Kilometer von Punte del Este bzw. 20 Kilometer von La Barra entfernt. Der Strandabschnitt des Hotels befindet sich in unmittelbarer Nähe (30 Meter). Das La Posada del Faro verfügt über 15 Gästezimmer in den Kategorien Special, Superior und Standard. Erstere Zimmeroptionen ergänzen private Terassen mit kleiner (Lager-) Feuerstelle, an der man beispielsweise den Abend nach dem Besuch des internen Restaurants ausklingen lassen kann. Bemerkenswert: keine der 15 Räumlichkeiten gleicht der anderen, da jedes Zimmer bis ins Detail individuell gestaltet worden ist.

IN der Anlage:

Weitere Informationen zum Hotel La Posada del Faro erhalten Sie via www.posadadelfaro.com Adresse: Calle de la Bahia Esq. Timonel, Faro Jose Ignacio, Uruguay, Telefon: 0059844862110. Reservierungen direkt via der Website.

 

Playa Vik

Das Designhotel Playa Vik liegt direkt an der Küstenregion José Ignacio. Außergewöhnliches Interior und Hotelarchitektur nebst zeitgenössischer nationaler wie internationaler Kunst in einem beinah magischen Landschaftssetting irgendwo zwischen Marboro-Country und San Tropez: das ist Playa Vik. Das zentrale Gebäude der Anlage heisst "Sculpture" und wird nicht nur wegen gläserener Fassaden seinem Namen gerecht. Ringsherum sind sechs sogenannte "Casas" zum Wohnen bzw. Schlafen angelegt. Neben den Standard-Zimmern bieten die "Casas" zusätzlich vier Master-Suiten, die jeweils über einen privaten Garten verfügen. Als Gast im Estancia Vik dinnieren Sie beispielsweise auf Terassen mit atemberaubendem Blick auf den Atlantik und können in der Bibliothek nicht nur Lesen, sondern auch Zaha Hadids Stalacite Stalagmite Tisch oder eine Lichtinstallation von James Turell bewundern. Gym, Spa, Pool, Bar und Spieleraum gibt's natürlich auch. Doch Playa Vik weiß zu toppen und beherbergt zusätzlich einen Weinkeller mit circa 5000 Flaschen feinstem südafrikanischen Wein. Cheers -auf einen Traumurlaub!

Die InteriorWelt Des Playa Vik:

Weitere Informationen zum Hotel Playa Vik erhalten Sie via www.playavik.com Die Adresse des Hotels lautet: Calle Los Cisnes y Los Horneros, Faro Jose Ignacio, Telefon: 0059894605212, Mail: info@playavik.com

 

Casa Suaya

Die sogenannte Hotel-Boutique Casa Suaya liegt abgeschieden von José Ignacio und bietet seinen Gästen Räumlichkeiten vom Familienbungalow bis zum Superior Zimmer mit Meerblick, ein internes Restaurant namens Sal y Pimienta, Massagen oder Ausritte durch das Umland. Wer plant dort zu urlauben sollte sich laut Inhaber Adolfo vorher beispielsweise via der Website anschauen was ihn erwartet. Für Ruhesuchende Naturliebhaber ist Casa Suaya perfekt - und auch für jene, die keinen klassischen Hotelcharakter erleben wollen. Denn das Besondere an dieser Location ist, dass die Anlage der Privatbesitz des Inhabers Adolfo ist. Er lädt "jeden Gast wie einen alten Freund" in sein Haus bzw. auf seinen Lifestyle ein und bittet darum, sich wie zu Hause zu fühlen. Zusätzlich sympathisch: Adolfo gibt auf seiner Website Statements ab, die nur ein Einheimischer machen kann, der seinen Gästen den bestmöglichen Urlaub wünscht. "Kommen Sie nicht zwischen Weihnachten und Neujahr, wenn Sie Ruhe suchen!", rät Adolfo und ergänzt um Reise-, Kunst- und Partytipps und dass man daran denken müsse Bargeld mitzubringen, da Kreditkarten in José Ignacio nicht akzeptiert werden.

Klicken Sie sich durch Adolfos Anwesen & Die Umgebung:

Weitere Informationen zum Hotel Casa Suaya erhalten Sie via www.casasuaya.com Adresse: Ruta 10, km 185,5, José Ignacio, Uruguay, telefonische Reservierung: 00541147711667, Telefon Uruguay: 0059844862750, Mail: info@casasuaya.com

alle Bilder: PR des jeweiligen Hotels

Die Lieblingsplätze der FLAIR Redaktion im südamerikanischen Uruguay und noch mehr Hotels stellen wir Ihnen in FLAIR 03/13 vor.

13.02.2013