Storys

Unterwegs mit flair im Juli 2016

Die flair-Redaktion war auch im Juli wieder unterwegs
in ganz Europa - folgende Erlebnisse möchten wir
gerne mit Ihnen teilen

Fotos: flair, Veranstalter, PR

Como:
Poliform sOmmer-dinner

  • Poliform Summer Dinner in der Villa del Grumello
  • Foto-Ausstellung in der Villa del Grumello
  • Portraits von Maurizio Galimberti
  • Blick auf den Comer See
  • Poliform Summer Dinner
  • Angelika Müller (Ahead Media) und Nino Anzani (Poliform)
  • Franco Galli (Poliform) mit Alexander Geringer (Ahead Media)
  • Abendliche Atmosphäre

Un grande flair beim traditionellen Poliform Sommer-Dinner – romantisch am Comer See in der Villa del Grumello. Gemeinsam mit der Familie von Poliform und Freunden des Hauses feiert flair & H.O.M.E. beim Open air Vollmond-Dinner auch die exklusive Ausstellung des Polaroid-Fotografen Maurizio Galimberti, der schon George Clooney, Lady Gaga und Johnny Depp mit Mosaik-Fotokollagen porträtierte.

Mehr Infos:
www.poliform.it
www.mauriziogalimberti.it

 

 

Hamburg:
First View im neuen The Westin Hamburg

flair beim First View im neuen The Westin Hamburg, dass am 4.11. eröffnet wird. Hoteldirektorin Dagmar Zechmann und Innenarchitekt Tassilo Bost aus Berlin führten gemeinsam mit ihrem Team durch ausgewählte Zimmer und Suiten von Stockwerk 9 bis 19. Trotz der spektakulären Lage in der HafenCity mit Blick auf die Speicherstadt (Weltkulturerbe) und die Tag und Nacht geschäftigen Containerterminals des Hafens will das Hotel Ruhepol und Well-Being-Refugium sein. Mit "an Bord" ist natürlich auch das "Heavenly Bed", das seit 1999 Gäste der Westin Hotels in aller Welt herrlich schlafen lässt.

Mehr Infos:
www.westinhamburg.com

 

 

BERLIN:
NAILS INC.

Bildschirmfoto 2016-07-01 um 17.02.19 01

In den letzten Zügen der Berliner Fashion Week traf flair am Freitag im Soho House auf Alexa Chung, die als Markengesicht von Nails Inc die Produktneuheiten vorstellte. Mehr bald auf www.flair-magazin.de.


BERLIN:
ERÖFFNUNG "19 GRAMS"

Wir waren bei der Eröffnung des neuen “19grams” in der Chausseestr. 36 in Berlin-Mitte dabei. Das mittlerweile 3. Café der beiden Gründer Sascha Spittel und Robert Stock befindet sich in einer geschichtsträchtigen und einzigartigen Immobilie, die mit viel Liebe zum Detail in den letzten Jahren zu einer neuen künstlerischen Adresse entwickelt wurde.

Im Erdgeschoss befindet sich das Café, das die Innenarchitektin Janis Nachtigall, die bereits mit Werner Aisslinger das Hotel 25hours in Berlin gestaltet hat, geplant hat. In dem stilvollen Café haben wir die Specialty Coffee Röstungen aus der hauseigenen Rösterei, das ausgewählte Foodkonzept und das leckere frische Craft Bier probiert und fanden alles toll. Im Foodbereich haben sich die Tres Cabezas Hilfe von Profis von “www.littlejoy.berlin”  ins Haus geholt: Von süß bis salzig, kalt und heiß, vegan und klassisch fleischig, war alles dabei. Außerdem feierten Sascha und Robert außerdem ihr 14 jähriges Bestehen. Und weil bekanntlich aller guten Dinge ja “TRES” sind, zogen die beiden gleich noch ein As aus dem Ärmel oder genauer, aus dem Eiskübel: Was als Schnapsidee entstand, ist nun als reales Getränk verfügbar und heißt “SELOTRES”. Nun kann man Kaffee mal ganz anders und auch zum und nach dem Sonnenuntergang zu genießen. Und das nicht aus der Kaffeetasse, sondern aus der Flasche. Am Strand, im Park oder gerne auch in unserem Lieblingsclub…

Mehr Infos: www.trescabezas.de

 

 

BERLIN:
Michalsky Stylenite

stylenite
Foto: MICHALSKY

Unter dem Motto "Perspektive" präsentierte der Berliner Designer Michael  Michalsky  am Abend  des  1.  Juli  die  neuen  Entwürfe  seines  Couture-Labels  „ATELIER MICHALSKY“ und setzte damit auch gleichzeitig einen Schlusspunkt der Berlin Fashion Week. In  der  französischen Friedrichstadtkirche am Gendarmenmarkt. Im  eindrucksvollen  Rahmen  der  französischen  Friedrichstadtkirche konnte sich die flair-Redaktion seine neuen Entwürfe ansehen, für die er Elemente und Materialien der  Barockmode neu interpretiert hat – und die er als Gegenentwurf zur  gängigen  Alltagsmode  mit ihren schnellen Kollektionswechseln konzipiert hat. Musikalisch begleitet wurde die Show dem Rahmen entsprechend mit  Werken von Johann Sebastian Bach. Im Anschluss daran ging es wieder in die Gegenwart und die Feier des 10-jährigen Bestehens von MICHALSKY wurde im House of Weekend fortgesetzt.



Mehr Infos: www.michalsky.com

04.07.2016