News

Kulturtipps fürs Wochenende vom 19.-21.06.

Berlin

Musikfestival: „Fête de la Musique“ – an mehreren Orten in Berlin

Pünktlich zum Sommeranfang wird auch die deutsche Hauptstadt lautstark zum Leben erweckt. Die Idee zum „Fest der Musik“ stammt ursprünglich aus Frankreich und untermauert die Städtepartnerschaft zwischen Paris und Berlin. Zum 20. Jubiläum haben auch dieses Jahr Profis wie auch Laien die Chance ihr musikalisches Talent zu präsentieren und das an über 100 ausgewählten Standorten in der ganzen Stadt. Die über 500 Musiker und Musikerinnen spielen für alle Schaulustigen ohne Entlohnung. Vom Straßenmusiker über den Kastagnetten-Spieler bis hin zum Streichorchester – die bunte Vielfalt aller musikalischen Stilrichtungen und die bloße Freude am Musizieren sollen an diesem Tag gebührend gefeiert werden.

Sonntag, 21.06., 16-22 Uhr – Eintritt: frei
Weitere Infos zum Programm unter:
http://www.fetedelamusique.de

Hamburg

Kulturfestival: „altonale Sommernacht“ – Opening der „altonale17“, im Altonaer Rathaus

Der Startschuss zur 17. „altonale“, Hamburgs größtem und meistbesuchtem Kulturfestival, fällt diesen Freitag mit einem abwechslungsreichen, kreativen Potpourri im Altonaer Rathaus. Bis zum 05. Juli erwartet die Besucher über zwei Wochen lang ein unterhaltsames und buntes Programm voller Film, Literatur, Kunst, Theater und Musik.
Die diesjährige Partnerstadt des Festes ist Danzig, weswegen ein deutlicher Schwerpunkt auf polnische Künstler und Künstlerinnen gelegt wird.
Teil der Eröffnung sind die Installationen des aus Polen stammenden Robert Sochacki. Seine Projektionen werden das hanseatische Rathaus von außen in spektakuläres Licht tauchen, während zugleich im Innenhof zu Jazzanova DJ Claas Brieler ausgelassen getanzt werden kann.

Freitag, 19.06., 20 Uhr – Eintritt: 5€
Informationen zu vielen weiteren Programmpunkten unter:
www.altonale.de/index.php

Köln

Taylor Swift 1989 Cover Standard - CMS Source_cr_Universal Music
Taylor Swift 1989 Cover Standard - CMS Source_cr_Universal Music

Konzert: „Taylor Swift: The 1989 World Tour & Support: James Bay“ in der LANXESS arena Köln

Einmal lautstark „shake it off“ grölen, und zwar umringt von 20.000 weiteren kreischenden Menschen? Dieses Vorhaben kann man kommendes Wochenende in der Kölner Lanxess arena in die Tat umsetzen. Hier gibt die 26-jährige Taylor Swift ihr Europa-Debüt für ihre „The 1989 World Tour“.
Anfang Mai startete die Sängerin in Tokio mit dem Ziel, ihre Fans in acht Ländern auf vier unterschiedlichen Kontinenten zu begeistern. Wer sicher gehen will, ob das deutsche Publikum so textsicher wie das japanische ist, sollte sich noch schnell ein Ticket bestellen. Trotz eines Zusatzkonzertes am Samstag sind beide Shows fast ausverkauft.

Freitag & Samstag, 19.06./20.06.,19:30 Uhr – Tickets: ab 109,40€
Tickets unter: http://www.eventim.de/

München

Konzert: Gabriel Rios' Tour 2015 im Milla

Ertönt die warme Stimme des Belgiers Gabriel Rios zum ersten Mal, ist es schnell um einen geschehen. Sein sanfter, einzigartiger Sound gepaart mit lässigen Gitarrenriffs lädt zum Träumen und Dahinschmelzen ein. Der gebürtige Puerto-Ricaner veröffentlichte am 17. April sein neues Album „This Marauder's Midnight“. Seine Songs erzählen kleine Geschichten und sind so aufrichtig wie die akustischen Klänge seiner Gitarre. Der charismatische Singer/Songwriter zieht sein Publikum in minimalistischer Trio-Besetzung in den Bann: ein Cello, ein Kontrabass und er – mehr ist auch wirklich nicht nötig.

MILLA, Holzstr. 28, München, Freitag, 19.06., 21 Uhr – Tickets: 15€, Tickets unter: eventim.de

Frankfurt

Ausstellung: „Deutsche Börse Photography Prize 2015“ im MMK3 des MMK Museums für Moderne Kunst Frankfurt

Im Rahmen der Fotografie-Triennale RAY 2015 widmet das MMK Museum für Moderne Kunst die Räume des MMK 3 den Finalisten des „Deutschen Börse Photography Prize 2015“. Die renommierte Auszeichnung wird jährlich in Kooperation mit der Gruppe „Deutsche Börse“ verliehen und prämiert den Sieger mit einer Summe von 30.000 £. In der Exposition werden Videoarbeiten, sozioaldokumentarische Aufnahmen und Poträtfotografien von Nikolai Bakharev, Viviane Sassen, Zanele Muholi sowie Mikhaeil Subotzky und Patrick Waterhouse gezeigt. In allen Arbeiten ist das Spannungsverhältnis zwischen öffentlichem Raum und Privatsphäre ein wiederkehrendes Sujet. Scheinbar gesellschaftlich voneinander getrennte Bereiche verschwimmen miteinander und schaffen so Raum für neue spannende Perspektiven.

Ab Samstag, 20.06., 10-18 Uhr – Eintritt: 6€ / ermäßigt: 3€
Weitere Informationen zur Ausstellung unter: mmk-frankfurt.de

Düsseldorf

Oper: „Der feurige Engel“ von Sergej Prokofjew im Opernhaus Düsseldorf


Wer sich nach anspruchsvoller Kultur sehnt, dem sei die russische Oper „Der feurige Engel“ vom Komponisten Sergej Prokofjew ans Herz gelegt. In russischer Sprache mit deutschen Übertiteln wird das Leiden einer von Satan besessenen Frau gezeigt, die paradoxerweise einen Engel liebt. Das Stück beruht auf einem Roman Waleri Jakowlewitsch Brjussows über Schicksal, zügellose Obsessionen und sexuelle Triebe. Regisseur Immo Karaman schafft es mit seiner Inszenierung den symbolischen Inhalt des Buches sowie Prokofjews eigenen Interpretationen von Angst und einer zerstörerischen Gesellschaft zu vereinen, und auf eine grausam-schöne Weise dem Publikum zu übermitteln.

Samstag, 20.06., 19:30-22:00 Uhr – Tickets: 16,80-75,10€
Mehr Details zum Stück „Der feurige Engel“ und Tickets unter: operamrhein.de

17.06.2015