fashion

Karl Lagerfeld macht Butter bei die Fische

Dass Chanel-Mastermind Karl Lagerfeld keine halben Sachen macht, ist bekannt. Schon gar nicht, wenn es um die „Métiers d’Art“-Show in seiner Heimat Hamburg geht. In der Elbphilharmonie hat er eine berührende Show voller modischer Raffinesse und im Zeichen der Handwerkskunst inszeniert. flair zeigt fünf Highlights der „Métiers d’Art Paris–Hamburg“-Show von Chanel. Ahoi!

Foto: Chanel
Foto: Chanel

Mega-Schau im Mega-Bau

Karl Lagerfeld wusste bereits, als er erstmals die Baupläne und die Baustelle zur Elbphilharmonie gesehen hatte, dass er in diesem Gebäude einmal eine Show inszenieren will. Noch dazu zählen die für das Konzerthaus verantwortlichen Architekten Jacques Herzog und Pierre de Meuron für ihn zu den besten überhaupt. Rund 1.100 Gäste durften im großen Saal der 110 Meter hohen Glaskonstruktion ein wahres Mode-Konzert erleben. Die Models schritten von den obersten Rängen bis hin zum Mittelpunkt des Saales, wo sich das Orchester befand.

Foto: Chanel
Foto: Chanel

„La Paloma“ als Hommage an Karl Lagerfelds Mutter und die Stadt Hamburg

Topmodel Anna Ewers eröffnet die Laufstegschau: Das Kammerorchester spielt „La Paloma“ – einen Song, der wie kein anderer mit der Hafenstadt verbunden ist und durch den der Hamburger Schauspieler und Sänger Hans Albers einst weltberühmt wurde.

Die Mode

Nautische Noten und jede Menge Seemanns-Flair verleihen der 87-teiligen Kollektion ihren modischen Wind. Matrosenhemden, Cabanjacken, die aus der klassischen Chanel-Jacke hervorgehen, und Matrosenhosen werden zum State of the Art. Tweed vermischt sich mit Kaschmir, und Webmuster, inspiriert von Hamburger Hafengebäuden bestimmen gemeinsam mit aufwendigen Strickmustern die Texturen. Hanseatische Farbklassiker wie Marineblau und dunkles Grau geben den Ton an.

Chanel / Foto: www.catwalkpictures.com
Chanel / Foto: www.catwalkpictures.com
Chanel / Foto: www.catwalkpictures.com
Chanel / Foto: www.catwalkpictures.com

Accessoire der Stunde

Elbsegler, die typischen Hamburger Schiffermützen, werden zum neuen Keypiece. Angefertigt von Chanels Hut-Atelier Maison Michel erhält der Klassiker mit üppigen Broschen, Tweed-Patchwork und Lackschirmen ein Update.

Foto: Chanel
Foto: Chanel
Foto: Chanel
Foto: Chanel
Foto: Chanel
Foto: Chanel
Chanel / Foto: www.catwalkpictures.com
Chanel / Foto: www.catwalkpictures.com

Das Finale

Standing Ovations für Karl Lagerfeld, der mit einer wundervollen Kollektion und einer eindrucksvollen und berührenden Inszenierung in seine Heimat zurückgekehrt ist – wenn auch nur für einen Abend.

Foto: Chanel
Foto: Chanel
07.12.2017