fashion

Chic zur Bikinifigur – die stilvollsten Sportswear-Labels

Die Badesaison steht vor der Tür – von Jogging bis Yoga machen wir jetzt alles, um unsere Figur für den Bikini fit zu machen. Damit Sie auf dem Weg zum Beachbody stilvoll angezogen bleiben, stellt flair die schönsten Sportswear-Labels vor.

Text: Christine Korte

Bidi Badu by Kilian Kerner

Pret-à-Porter goes Sportswear: Kilian Kerner vereint Hobby und Profession. Als leidenschaftlicher Tennisspieler hat er jetzt eine Sportswearr-Kollektion entworfen die Funktionalität und Design vereint – enge Tops, kurze Röcke und Radlerhosen verleiht  er mit stilvollen Details wie Falten, Rüschen und Netz den Pret-à-Porter-Charakter.  Mit geometrischen Muster und kra?ftigen Farben verleiht er ihnen seinen typischen Look.
Erhältlich unter: www.tennis-point.de

Fila Heritage-Linie

Die italienische Sportwearmarke Fila katapultiert uns mit seiner Spring/Summer 17 Heritage-Linie in die 90er-Jahre. Körperbetonten Kleidern, Leggins im High-Waist-Schnitt, Crop-Tops und bequemen Tracksuit legen den Retro-Chic mit Logo-Prints und den ikonischen Farben der Marke Rot, Weiß und Blau neu auf.
Erhältlich unter: www.fila.de

Fabletics

Dieses Sportwear-Label hat echten Hollywood-Glamour. Die Schauspielerin Kate  Hudson hat die Marke 2013 gemeinsam mit JustFab gegründet. Hier treffen hochwertige und innovative Materialien, funktionale Passformen auf trendsichere Muster und Farben.
Erhältlich unter: www.fabletics.de

Tory Sports x Net-A-Porter

Designerin Tory Burch hat ihren typischen American-Chic in eine Sportkollektion transportiert, von der 26 Teile exklusiv bei Net-à-Porter erhältlich sein werden. Die Kollektion „… ist inspiriert vom Retro-Vibe der Royal Tennenbaums“, erklärt die Designerin Sie umfasst die Bereiche Cross-Fitness, Gymwear und Tennis. Dem 70s-Design werden innovative Technologien zur Seite gestellt – wie atmungsaktiv und feuchtigkeitsabführend Materialien.
Erhältlich exklusiv unter: www.net-a-porter.com

13.04.2017