beauty

Von Winter auf Frühling: was die Haut jetzt braucht

Es gibt wohl kaum eine, die noch nicht sehnsüchtig auf den Frühling wartet. Bald ist es soweit, und die Übergangszeit kann man optimal dazu nutzen, die Haut auf den Jahreszeitenwechsel vorzubereiten.

Foto: Drew Graham / via unsplash.com
Foto: Drew Graham / via unsplash.com

Im Kopf sind wir schon richtig auf warme Temperaturen eingestellt, bloß die Haut will da noch nicht so richtig mitmachen. Ein Blick in den Spiegel zeigt einen blassen Teint und trockene, rauhe Stellen. Mit diesen Tipps gelingt der strahlende Frühlings-Glow.

Dermatologe Dr. Timm Golüke empfiehlt die Umstellung der Pflege mit einem Peeling einzuläuten. Besonders geeignet um frische Zellen zu aktivieren sind die Mikrodermabrasion und die Aquadermabrasion bei der Kosmetikerin. „Sobald die Temperaturen und die Luftfeuchtigkeit steigen, wird eine extra reichhaltige Pflege überflüssig“ so der Experte. Sinnvoller sind jetzt konzentrierte Wirkstoff-Booster in Form von Ampullenkuren.

Royal Fern „Phytoactive Illuminating Ampoules“

Die Ampullen von Royal Fern enthalten Chlorophyll und Niacinamide, die der Haut einen Frischekick verleihen.

Dr. Hauschka „Nachtkur“

Die fettfreien Ampullen von Dr. Hauschka mit Heilpflanzenauszügen und Silber aktivieren die Selbstregeneration der Haut. Die 28-Tage Kur wird idealerweise zu jedem Jahreszeitenwechsel durchgeführt.

Babor „Ampoule Concentrates Multi Vitamin“

Die Ampullen von Babor „Ampoule Concentrates Multi Vitamin“ bieten einen Vitamin-Cocktail, der müde und geschwächte Haut aufbaut und ihre Schutzbarriere stärkt.

14.02.2019