beauty

Spa-Feeling für zu Hause

Sobald die Temperaturen sinken, werden alle Außen-Aktivitäten auf ein Minimum beschränkt. Gut so, denn damit bleibt mehr Zeit für ausgiebige Schönheitsrituale im Badezimmer. Gönnen Sie sich diese acht Pflege-Schritte und tauchen Sie ab.

Text: Sylvia Buchacher
Fotos: Hersteller, Origins

1. Bade-Wonne

Schon zehn Minuten in der Wanne reichen aus, um die Muskeln zu lockern und sich völlig zu entspannen. Sie müssen sich nur zwischen Schaum- oder Ölbad entscheiden.


2. Klarheit

Eine gründliche Reinigung gehört zum Pflichtprogramm. Befreien Sie das Gesicht mit einem Reinigungs-Öl von Make-up und Schmutz und massieren Sie es gut in die Haut ein. Nehmen Sie das Öl anschließend mit einem, in warmen Wasser getränkten, Musselin-Tuch oder Waschlappen wieder ab.


3. Neuanfang

Verabreichen Sie Ihrer Haut einmal pro Woche eine sanfte Abreibung. Peelings entfernen abgestorbene Hautschüppchen und legen die darunter liegende Hautschicht frei. Wichtig: Falls Sie lieber morgens peelen, sollten Sie danach unbedingt einen hohen Lichtschutzfaktor verwenden.


4. Spezialist

Das Masken-Angebot ist in den letzten Jahren stark angestiegen. Sie können sie sogar gleichzeitig für unterschiedliche Problemzonen verwenden (Multi-Masking). Besonders beliebt sind Masken die man sich zu Hause selbst anrührt und aufträgt, aber auch Tuch-Masken (Sheet-Masks) sind sehr populär.


5. Tiefenwirkung

Seren enthalten meist eine höhere Wirkstoffkonzentration als Tages- bzw. Nachtcremen und helfen bei spezifischen Hautproblemen. Abends empfiehlt sich ein retinolhaltiges Produkt, um Alterserscheinungen wirksam zu bekämpfen.


6. Lichtblick

Klopfen Sie die Augencreme sanft mit dem Ringfinger in die Augenpartie ein. Im inneren Augenwinkel beginnen und die Creme dann nach außen hin verteilen.


7. Pflege-Experte

Ob man lieber eine Nachtcreme oder ein Öl verwenden möchte ist Geschmackssache. Öle eignen sich hervorragend, um Trockenheit auszugleichen, während Nachtcremen die Haut regenerieren.


8. Sonder-Einheit

Verwöhnen Sie Ihren Nacken mit einer speziellen Creme und massieren Sie das Produkt gut ein. Selbstverständlich können Sie es auch für Hals und Dekolleté verwenden.

14.10.2016