beauty

Schluss mit ausgebleichten Haaren

Die Sonne und häufiges Waschen lassen die Haare schnell stumpf aussehen. Mit unseren Tipps behalten sie ihren Glanz.

Foto: Anja Rubik
Foto: Anja Rubik

Hair Gloss-Behandlung

Gloss gehört auf die Lippen? Von Wegen! Hair Glossing imitiert die Funktion von Lipgloss und betont die natürliche Schönheit mit einer Portion Extra-Glanz. Die Haare werden bei dem Treatment im Salon mit einer transparenten Tönung behandelt, die sich sanft um jedes einzelne Haar legt und sie von außen umschließt. Der Glanzeffekt hält bis zu 8 Wochen. Wer seine Farbe außerdem intensivieren will, greift zu Hair Gloss in der getönten Variante.


Farbausgleich

Mit der Zeit lösen sich bei gefärbten Haaren die Farbpigmente und lassen die Mähne ungleichmäßig sowie gelb- oder rotstichig erscheinen. Mithilfe der Farblehre können diese Tendenzen neutralisiert werden. Dazu wählt man eine Pflege mit Pigmenten in der jeweiligen Komplementärfarbe, also in dem Ton, der im Farbkreis gegenüber der eigenen Farbe liegt. Der typische Gelbstich bei blond gefärbten Haaren lässt sich beispielsweise mit Violett neutralisieren.


Extra-Tipps für mehr Glanz

Neben der richtigen Pflege sind es kleine Stylingfehler, die auf Dauer glanztechnisch einen großen Unterschied machen und ganz einfach vermieden werden können.

  1. Die Haare zu heiß waschen
    Zu viel Wärme macht die Haare nicht sauberer, sondern strapaziert sie und entzieht ihnen Feuchtigkeit. Wer sich nicht mit einer lauwarmen Temperatur anfreunden kann, sollte zumindest ein kaltes Finish beim Ausspülen einplanen, denn es schließt die Schuppenschicht und erfrischt.

  2. Plastikborsten vermeiden
    Für extra viel Glanz die Haarpracht besser mit weichen Naturborsten frisieren.

  3. Die richtige Föhntechnik
    Ziel ist es, nicht gegen die Schuppschicht zu arbeiten. Daher die Haare anstatt kopfüber lieber in Wuchsrichtung über einer großen Rundbürste föhnen.

Diese Produkte helfen Ihnen dabei:

14.06.2017