beauty

Napercise: flair erklärt das Schlaf-Workout

Kalorien verlieren im Schlaf? Das ist jetzt möglich – und zwar mit dem neuen Trendsport aus England: Napercise. Wer es erfunden hat, wie es geht und was es kann: flair erklärt das Schlaf-Workout.

Foto: Fotolia / lenets_tan
Foto: Fotolia / lenets_tan

WER HAT‘S ERFUNDEN?

Entstanden ist die Idee auf Grund einer Studie rund um die steigende Schlaflosigkeit in unserer Gesellschaft. Der Gesundheitsreport 2017 der DAK bestätigt dieses Phänomen auch für Deutschland. 80 Prozent der 5200 befragten Erwachsenen zwischen 18 und 65 Jahren klagten über Schlafstörungen. Und eine britische Studie belegte, dass 26 Prozent der Erwachsenen regelmäßig rund fünf Stunden pro Nacht schlafen. Die Folgen: Ein erhöhtes Risiko, unter Angstzuständen und Depressionen zu leiden. Deshalb nahm der britische Fitness-Guru David Lloyd Napercise in sein Programm auf, ein Kurs der auf einem 45-minütigen Schlafprogramm aufbaut.


WIE SIEHT DAS TRAINING AUS?

Der Kurs dauert insgesamt 60 Minuten und startet mit einen Stretching, danach setzen die Teilnehmer eine Schlafmaske auf und können bei beruhigender Musik für 45 Minuten in die Welt der Träume gleiten. Zum Abschluss gibt es noch ein paar Dehnübungen und Sie werden relaxt in den oftmals stressigen Alltag entlassen.


WAS BRINGT’S?

Neben den wohltuenden Wirkungen, die das Training auf unsere Seele hat, verbrennen wir auch Kalorien im Schlaf. Dafür sorgt die richtige Raumtemperatur.


Der Look:

David Lloyd stellt Napercise vor:

17.05.2017