beauty

Like Candy: 3 Gründe, warum man pastellfarbene Haare ausprobieren sollte

Die Designer machten es vor und ließen für die Frühjahr/Sommer-Kollektionen  Models mit rosé, hellblau oder pfirsichfarbenen Haaren über den Laufsteg gehen. Den Look gibt es jetzt auch zum Aufsprühen für Zuhause. Warum man den Trend versuchen sollte, sagen wir euch hier.

Marc Jacobs / Foto: catwalkpictures.com
Marc Jacobs / Foto: catwalkpictures.com

1. Softe Töne lassen uns jünger aussehen

Pastellfarbene Haare wirken außergewöhnlich und jugendlich. Gerade die softe, verwaschene Variante ist aber auch unaufdringlich genug um sie im Alltag zu tragen.


2. Mut zur Veränderung tut gut

Veränderungen gehören einfach zum Leben, und der Frühling ist die optimale Zeit, um etwas Neues auszuprobieren. Gerade wer unsicher ist, was einem wirklich steht, sollte ein paar Experimente wagen.


3. Die Farben sind auswaschbar

Für den Fall, dass das Ergebnis doch nicht gefällt – hier haben es Blondinen besonders leicht, denn auf hellem bis mittelblondem Haar erreicht man mit temporären Farbsprays die besten Ergebnisse. Brünette oder Schwarzhaarige müssen die Haare zuerst beim Profi bleichen lassen.

  • Sies Marjan / Foto: catwalkpictures.comSies Marjan / Foto: catwalkpictures.com
  • Giambattista Valli / Foto: catwalkpictures.comGiambattista Valli / Foto: catwalkpictures.com
  • Saint Laurent / Foto: catwalkpictures.comSaint Laurent / Foto: catwalkpictures.com
  • Marc Jacobs / Foto: catwalkpictures.comMarc Jacobs / Foto: catwalkpictures.com

Damit gelingt der Look:

KMS Stylecolor „Vintage Blush Rose Pastel“
Perfekt für Unentschlossene: die bunten Sprays lassen sich ganz einfach auswaschen.

Schwarzkopf BlondMe Instant Blushes „Steel Blue“
Das direkteinziehende Spray hält bis zu drei Haarwäschen.

Alcina Pastell Spray in „Coral-Rose“
Setzt sonnige Akzente in naturblonde und gebleichte Haare und verbessert die Kämmbarkeit.

21.02.2019