beauty

Haar-Styling: Fünf Frisuren-Trends für die Festtage

Der Countdown für die Weihnachtsfeiertage läuft. Das Outfit steht, aber Sie sind noch auf der Suche nach einem festlichen Hair-Style? Wir haben fünf Frisuren für Sie, die Sie auf Ihre Ideenliste für festliche Events setzen können. Und das Beste: Das Nachstylen ist einfacher als Sie denken.

Text: Stephanie Neubert

1. Unterteilter Pferdeschwanz

Selbst wenn Sie nicht geübt sind, wird Ihnen dieser tief sitzende Pferdeschwanz gelingen. Der Trick, um den Look edler wirken zu lassen: Goldene Haargummis und Strähnen. Die Idee dazu hatte Hair-Stylist Adir Abergel, als er Maria Sharapova für die MET-Gala frisierte. Die Gold-Elementen werten sofort jedes Outfit auf.  Alles, was Sie brauchen, ist langes Haar und goldene Haargummis. Wer mehr Zeit hat, kann sich noch eine goldene Strähne einsetzen oder einklippen.

 


So geht’s:

  1. Mittelscheitel ziehen, etwas Glanzspray aufsprühen und das Haar straff nach hinten bürsten.

  2. Mit einem schmalen, goldenen Haargummi im Nacken einen Pferdeschwanz binden.

  3. Die Längen mit denselben goldenen Haargummis in gleichgroße Partien unterteilen. Abstehende Härchen mit Haarspray fixieren. 


2. Tiefer Sleek-Dutt

Der Low Bun ist der Dauerbrenner unter den Glam-Looks. Große Statement-Ohrringe passen perfekt dazu. Besonders edel ist Sam McKnights Interpretation für Jil Sander. Merkmale: Das Haar glänzt und der Knoten ist im Nacken straff gebunden.


So geht’s:

  1. Damit die Haare das Licht besser reflektieren und glänzen, muss die Struktur entweder mit dem Föhn oder  Glätteisen bearbeitet werden. Vergessen Sie nicht, einen guten Hitzeschutz zu verwenden. So ist das Haar geschützt und trocknet durch die Hitze nicht aus.

  2. Danach einen Seitenscheitel ziehen, leichtes Öl oder Wachs in den Handflächen verreiben und durch die Haare streichen. Alles nach hinten straff kämmen und mit einem dünnen Gummi fixieren.

  3. Längen zu einer Schnecke eindrehen und mit Nadeln zu einem festen Haarknoten feststecken. Zum Schluss etwas Glanzspray verwenden.


3. Flecht-Up-Do

Es ist nicht zu übersehen. Flechtzöpfe sind in. Aver wie schafft man es, dass das Styling nicht mädchenhaft, sondern extravagant aussieht? Oscar de la Renat liefert uns die Vorlage: Ein eingedrehter französischer Zopf mit Stil. 


So geht’s:

  1. Damit die Haare griffiger sind und die Frisur besser hält, nach dem Waschen etwas Schaumfestiger im Haar verteilen und alles trocken föhnen.

  2. Etwas Haarspray auf die Bürste sprühen und die Haare komplett nach hinten. Dann das Haar am Scheitel in drei Partien teilen und einen französischen Zopf flechten.

  3. Die Enden mit einem unsichtbaren Gummi fixieren. Die Längen zu einem Dutt eindrehen und mit Nadeln feststecken.

 

4. Riesenspange

Wenig Aufwand, große Wirkung. Für diejenigen, die zwei linke Hände, keine Lust oder keine Zeit haben, haben wir einen Tipp: Setzen Sie auf Haar-Accessoires. Große Haarspangen haben zwei  Vorteile: Sie halten das Haar im Zaum und fallen auf. Funktioniert bei langen, aber auch bei kürzerem Haar wie hier bei Schauspielerin Emma Roberts.


So geht’s:

  1. Damit das Haar griffiger ist und sich die Haarspange nicht so leicht löst, etwas formgebenden Schaum ins handtuchtrockene haar geben und alles über eine Rundürste föhnen.

  2. Tiefen Seitenscheitel ziehen und für mehr Volumen die Ansätze etwas toupieren.

  3. Am Oberkopf eine Sektion abteilen und mit einer XXL-Spange am Hinterkpof feststecken. Zum Schluss einzelne Partien wie den Pony und die Seiten mit etwas Haarwachs zurecht zupfen.



5. Sternenstaub

Sterne verzieren nicht nur unsere Kleider, Jacken und Schuhe. Zur Festtags-Saison verschönern sie auch unsere Haare. Ob Pferdeschwanz, Dutt oder offenes Haar wie hier bei Ashley Tisdale – damit es nicht zu kitschig wird, brauchen die Sterne einen lässiges Styling.


So geht’s:

  1. Für coole Beach Waves, die lässige Variante von Locken, dass Haar über einen großen Lockenstab drehen und gut auskühlen lassen. Dann alles mit Salzspray besprühen und mit den Fingern durch die Haare wuscheln..

  2. Links und rechts eine Strähne abteilen, einmal einschlagen und am Hinterkopf feststecken.

  3. Stern-Tattoos anfeuchten, auf eine Strähne legen und mit etwas Wasser besprühen. Fest an die Ansätze drücken, ein paar Minuten warten und anziehen. Wem das zu anstrengend ist, der kann sich auch kleine Haarnadeln mit Sternen ins Haar stecken.



Mit diesen Produkten und Tools lassen sich die Party-Looks easy stylen:

16.12.2016