beauty

Eintauchen. ABTAUCHEN.

Lassen sie Tablet und Mobile ruhig mal zu Hause: In diesen Spas werden Sie an Leib und Seele runderneuert. Ganz ohne digitalen Stress.

Text: Margit Rüdiger

AMANBAGH RESORT IN RAJASTHAN:
Ayurveda de luxe

Viel Öl, viel Ruhe, wenig Essen. So stellen sich viele Ayurveda vor. Nicht jedermanns Sache. Im Amanbagh im Norden Indiens, gut anderthalb Autostunden vom hektischen Jaipur entfernt, erlebt man das andere Ayurveda. Luxus pur. So müssen sich früher die Maharanis und Maharadschas von Alwar gefühlt haben. Hinter den alten Steinmauern rund um das 47 Hektar große Areal verbrachten sie die Zeit mit der Tigerjagd. Heute erwarten die Gäste dort 24 Suiten und 16 Villen mit eigenem Pool in einem weitläufigen Garten mit uraltem Baumbestand sowie Spa, Gym und ein exquisites Restaurant, in dem die kalorienreduzierte vegetarische Ayurveda-Kost genauso mundet wie die À -la-carte-Speisen. Alle Zutaten kommen aus der Region bzw. dem hoteleigenen Garten. Ayurveda-Kuren werden erst seit August 2016 angeboten. Der erfahrene indische Arzt Dr. Sunil Kumar überwacht jeden Schritt der individuell auf die Doshas (Konstitutionstypen) zugeschnittenen Kur. Yogameister Shekher Phathak schafft es auf charmante Art, zum täglichen Sunrise-Yoga zu motivieren, und die Therapeutinnen Veena und Anu vollbringen mit den Händen wahre Wunder. Fazit nach einer Woche: drei Kilo weniger und eine fünf Jahre jüngere Optik.

 

MANDARIN ORIENTAL HOTEL IN BANGKOK:
Digital Detox

Zwei Stunden ohne Mobiltelefon. Können Sie sich nicht vorstellen? Dann gönnen Sie sich Digital Detox in einem Mandarin-Oriental-Hotel. Ein Konzept, das zusammen mit der renommierten Mayo-Klinik erarbeitet wurde und einen die eigenen Grenzen im Umgang mit digitalen Kommunikationsmitteln finden lässt – und so die damit verbundenen Stressfaktoren reduziert. An der Spa-Rezeption tauscht man sein Handy gegen ein duftendes Öl ein. Drei Mal tief einatmen, dann werden damit die häufig verspannten Körperzonen wie Nacken, Schultern, Rücken über eine Stunde lang besonders intensiv bearbeitet. Im Loungebereich wartet danach noch mehr Ablenkung vom Digitalstress beim Lesen, Schreiben oder Malen. Gesichtsmasken, Meditationskissen und erholsame Tees werden zusätzlich angeboten. Einfach Zeit für sich haben. Zehn Tipps, wie man es zu Hause weiterführen kann, bekommt man zum Schluss an die Hand.

 

AJA WELLNESS - RETREAT IN MALIBU:
Chakra-Tune-up

„Everything is energy“, sagte schon Albert Einstein. Nach diesem Grundsatz hat die Australierin Inannya Magick ihr Aja-Retreat in den Santa Monica Mountains
angelegt. In sieben Gästezimmern, sieben Themengärten und mit dem siebentägigen Signatureprogramm bietet sie ein heilsames Erlebnis für Körper, Geist und Seele. Alles farblich und thematisch abgestimmt auf die sieben Chakren. Jeden Tag holt sie einen anderen Topspezialisten ins Haus – wie z. B. den Akupunkteur von Gwyneth Paltrow.

 

SHISEIDO SPA IN MAILAND:
Zen-Delight

Außen die traditionelle Fassade der Belle Époque, innen modernster Luxus aus Marmor, Glas und Lüstern, die glitzern wie überdimensionale Juwelen. Das Shiseido-Spa im sechsten und siebten Stock wiederum steht ganz im Zeichen von Zen, der inneren Ruhe und Schönheit. Hier erlebt man Omotenashi, die traditionelle japanische Gastfreundschaft, hautnah – inklusive der Duft- und Musikuntermalung, die jeder Gast individuell wählen kann, um sich rundum wohlzufühlen. Zwei Zenrituale finden vor jeder Behandlung statt: das japanische Fußbad und die geführte Aroma-Atmung, bei der die Augen mit dem Oshibori, einem warmen, feuchten Frotteetuch, abgedeckt sind. Danach haben sich Atmung und Herzschlag beruhigt, man ist vollständig entspannt und bereit für sein Treatment. „TIMELESS JOURNEY“ wurde exklusiv für das Mailänder Spa entwickelt. Das 90-Minuten-Package beinhaltet Rücken-, Schulter-, Hand- und Fußmassage, ein auf den Hauttyp abgestimmtes Facial und eine Kopfmassage bzw. Make-up. Bei den „Kuroho Spa Journeys“ werden spezielle Produkte angewendet und ein exquisiter Duft (Kuroho), der im 9. Jahrhundert der Aristokratie in Japan vorbehalten war. Alle Treatments beruhen auf der japanischen Philosophie, nach der äußere wie innere Schönheit auf der Balance von Qi basieren, der Lebenskraft, die in Energie bahnen (Meridianen) durch unseren Körper fließt. Die Handgriffe der Therapeuten konzentrieren sich dar auf, den Meridianfluss auszubalancieren, indem bestimmte Druckpunkte aktiviert werden – für mehr Energie und eine tiefe, erholsame Entspannung.

 

CAS GASI BOUTIQUEHOTEL IN IBIZA:
Body & Soul

Spanische Architektur, ein vier Hektar großer mediterraner Garten mit Orangen-, Oliven- und Feigenbäumen sind der erste Eindruck. Der Geist ist schon mal angekommen. Für das Interior haben die Besitzer Luxus mit Bequemlichkeit und dem unvergleichlichen Charme Ibizas kombiniert. Die Seele baumeln lassen kann man im Spa bei einer individuellen Massage oder im 18-Meter-Open-Air-Pool. Die morgendliche Yogastunde gibt Yogi und Nutritonistin Marie Laure auf einem speziellen Holzdeck im Garten. Und am „Me Day“ konzentriert man sich ganz auf seinen Körper mit Verwöhnbehandlungen im Spa und Besonderheiten aus der Küche.
Kulinarisch verwöhnt wird man täglich im In-House-Restaurant mit authentisch mediterranen Speisen.

 

AIYASHA SPA IN MÜNCHEN:
Vier-Hand-Massage

Die vierhändige Synchronmassage kennt man aus dem Ayurveda. Doch im Aiyasha Medical Spa stützt sie sich auf die Vier-Elemente-Lehre, die besagt, dass alles Sein aus den Grundelementen Feuer, Wasser, Luft und Erde besteht. „Mit dieser Behandlung soll die Balance zwischen Körper und Geist wiederhergestellt werden“, sagt Dr. Stefan Duve, Aiyasha-Gründer und Dermatologe am Haut- und Laserzentrum. Zugleich verstärkt sie den Lymphfluss, beseitigt Stress und löst Verspannungen. Das 90-minütige Treatment beginnt mit einem Salzpeeling-Fußbad in einer Marmorwanne mit Zitronengras und Rosenblättern. Die Massage wird von zwei Therapeuten ausgeführt, die ihre Hände so gleichmäßig bewegen, als wäre es nur ein Händepaar, das da knetet, drückt und streicht. Massiert wird mit vier neuen Ölen der Doctor-Duve-Skincarelinie, die alle vier Elemente repräsentieren. Jeder Gast sucht sich sein Öl selbst aus. Auf der Haut hinterlässt es einen angenehm leichten Duft und einen zarten Goldschimmer.

fl0117 flairD cover schatten 500 02
03.02.2017