beauty

Drei Tipps gegen Frühjahrsmüdigkeit

Alle Jahre wieder: während draußen die Sonnenstrahlen Einzug halten und alles erblüht, fühlen wir uns eher müde und schlapp. Diese Tipps helfen dabei kraftvoll in den Frühling zu starten.

Foto: Joshua Fuller via unsplash
Foto: Joshua Fuller via unsplash

Der Winter hat seine Spuren hinterlassen und nach den langen Monaten mit wenig Sonnenlicht und ist unser Immunsystem ganz schön erschöpft. Die Jahreszeitenwechsel sind für den Körper immer eine große Umstellung, daher braucht er gerade jetzt eine gesunde und ausgewogene Ernährung.

1. Setzen Sie grünes Gemüse und Kräuter auf den Speiseplan.

Zum Beispiel Kresse oder Bärlauch enthalten reichlich Vitamin C, Kalzium, Eisen und Magnesium.


2. Vermeiden Sie schwere Gerichte.

In der warmen Jahreszeit braucht unser Körper weniger Fett und Fleisch.


3. Leichte Suppen als Energie-lieferant.

Sie belasten die Verdauung nicht und sind schnell zubereitet. Als warmes Frühstück geben sie genug Energie für den Tag ohne müde zu machen.

Hier verraten wir Ihnen ein Rezept für eine Frühjahrssuppe mit Wildkräutern:

08.03.2019